3 Monitore an einem PC

3 Monitore anzuschließen, wenn schon 2 dran sind, klingt jetzt erst einmal nicht nach einem Problem.. dachte ich auch. Das Setup sollte folgendes sein: Über HDMI ist der Fujitsu Haupt-Monitor angeschlossen. Über einen eine DVI auf VGA Adapter läuft noch ein älterer Medion Monitor. Nun sollte ein Wacom Cintiq 13HD angeschlossen werden, das nur einen HDMI-Stecker angeschlossen werden kann. Dafür wurde ein Mini-Displayport auf HDMI Adapter verwendet.

Das Problem ist, dass man den ersten Monitor nicht darauf spiegeln kann, weil der Monitor 1920x1200 und das Grafik-Tablett nur 1920x1080. Das Erweitern des Desktops klappte nicht, da sich dann immer einer der beiden anderen Monitore abschaltete.

bbcode-image


Das Problem war am Ende der passive DisplayPort Adapter. Mit diesem aktiven Adapter klappte dann alles. Bei einer AMD Radeon 7950 und anderen der Serie kann man wohl nur 3 Monitore oder mehr betreiben, wenn alles über 2 Monitor über native DisplayPort Verbindungen angebunden sind. Ein passiver HDMI Adapter erfüllt das wohl nicht und wird wie eine HDMI Verbindung behandelt und nicht wie eine DisplayPort Verbindung.
User annonyme 2016-09-20 18:16

write comment:
Two + = 4

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?