QNAP NAS und IP-Kamera

Nach einigen Versuchen mit einem billigen China NAS (langsam und laut), der NAS-Funktion der Fritzbox (die plötzlich die externe SSD nicht mehr erkannte) bin ich nun bei einer gebrauchten QNAP TS-120 gelandet. Eine der Hauptaufgaben des NAS sollte es ja sein Bilder und Videos einer oder mehrere Überwachungskameras zu speichern. Zusätzlich sollte es auch für andere Dinge dienen, wie Datenaustausch zwischen den PCs und so.

Die TS-120 kann viele Dinge der größeren und neueren NAS nicht. So kann sie weder als VM-Host dienen noch als Domain-Controller in Windows-Netzwerken eingesetzt werden (was schön gewesen wäre). Aber trotzdem ist sie den anderen Lösungen, die ich hatte, weit überlegen.

Die Einrichtung der IP-Kamera ging auch entsprechend einfach. Sie speichert über FTP und man kann über SMB dann auf die Daten zugreifen.

bbcode-image


bbcode-image


bbcode-image


bbcode-image


bbcode-image
User annonyme 2018-01-27 17:49

write comment:
Four + = 5

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?