Release-unrelevante Änderungen direkt in den Master?

Nur ein kleiner Fix an der README.md oder ein Kommentar in der docker-compose.yml? Braucht es einen feature-Branch? An sich sind solche Änderungen es ja nicht wert die Versionsnummer zu erhöhen, weil sich am releasten Code ja nichts ändert. Aber das einfach so in den Master commiten, obwohl darin nur Abbildungen von release-Tags als Commits zu finden sollten (nach dem ersten Release)?

Das Release als lauffähiges Artefakt eines Dev-Standes würde sagen: Ja, es sollte wie eine Code-Änderung behandelt werden. Eine Version bezieht sich nicht nur auf das fertige Artefakt sondern auf auf dessen Sources aus denen das Artefakt erstellt wurde. Eine falsche Angabe in der README.md ist genau so ein Fehler wie ein Fehler im Code und könnte später zu Missverständnissen und nicht lauffähigen Artefakten führen.

bbcode-image



Also jeder Fix und jede Verbesserung soll einen eigenen Branch und einen Release-Tag erhalten.


Meine Erfahrungen aus Shopware-Plugin Zeiten sagt dann eher, dass man nicht jeden Release auch wirklich releasen muss. Wenn 0.3.2 im Vergleich zu 0.3.1 keine Verbesserung für den Enduser bringt, muss kein öffentlicher/public Release erfolgen sondern es bleibt ein privater Release, der für die Developers gedacht ist.
User annonyme 2020-04-19 15:47

write comment:
Five + = 9

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?